Yoga mit Kinder

Wilde Verrenkungen und Meditation - das soll etwas für Kinder sein?

Ja - auf jeden Fall!

Beim Kinderyoga läuft alles aber etwas anders ab, als bei Erwachsenen.

Die Übungen - auch Asanas genannt - werden in spielerischen, dem Entwicklungsstand angepassten, Einheiten durchgeführt. Alles in einer entspannten und reizarmen Atmosphäre. Dabei kann jedes Kind in seinem eigenen Tempo mitmachen und muss nur soweit gehen, wie es gerade möchte.

Die Übungen werden zum besseren Verständnis in liebevolle Geschichten oder interessante Themen eingebunden - nicht selten verbinden die kleinen Yogis nach ein paar Stunden alltägliche Dinge mit ihren Yogastunden. Da ist plötzlich ein Baum nicht nur ein Baum sondern ganz viel Kraft und Konzentration, eine Löwe wird schnell zum „Wutlöser“ und das Seifenblasen pusten eine ganz simple Entspannungsmöglichkeit für kleine Wirbelwinde.

Yoga verbessert unter Anderem die Körper - und Sinneswahrnehmung, stärkt das Selbstwertgefühl, hilft dabei, Ängste und Unsicherheiten zu reduzieren und fördert die Konzentration. Also ein „Rund - um - Paket“ an Möglichkeiten, Kinder in ihrer Entwicklung liebevoll zu unterstützen.

Ich freue mich auf eure Kids